Venus im Pelz 2015

Venus im Pelz 2015

von David Ives

Der Theaterregisseur Thomas plant, Leopold von Sacher-Masochs Novelle „Venus im Pelz“ in einer eigenen Bearbeitung auf die Bühne zu bringen. Dafür sucht er bisher erfolglos nach einer passenden Hauptdarstellerin. Als er nach einem enttäuschenden Casting kurz davor steht, alles hinzuwerfen, platzt mit Verspätung die etwas vulgäre Vanda in den ansonsten inzwischen leeren Theaterraum.
Wanda will die Rolle und meint, wie geschaffen dafür zu sein. Ganz im Gegensatz zum wenig begeisterten Thomas, denn trotz des Namens könnte sie mit ihrem Lackleder-Outfit und Straßenjargon nicht unpassender sein für die Besetzung der eleganten und kultivierten Figur des Bühnenstücks. Aber Wanda hat nicht nur ungewöhnlich großes Talent, eine raffiniert ausgestattete Garderobe und erstaunliches Hintergrundwissen, sondern auch einen enorm starken Willen, und so wird ihr emotional aufgeladenes Vorsprechen zu einem Katz- und Mausspiel, das die Grenzen zwischen Fantasie und Realität, Verführung und Macht immer mehr auflöst.
Aus dem darstellerischen Kräftemessen wird alsbald ein wahres Psychoduell zwischen der aufmüpfigen Schauspielerin und dem um Fassung bemühten Regisseur.
„Venus im Pelz“ ist lust- und humorvoll, intelligent und subtil, voller Wort- und Situationswitz.

Regie: Nicolas Dabelstein
Besetzung: Anna Mariani, Thomas Lackner
Produktion: Theater im Container
Aufführungsrechte: bei Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG, Berlin

Premiere: 18.September 2015
weitere Termine:

19. / 25. / 26. September 2015
2. / 8. / 9. / 11. Oktober 2015

cover_venus