Anne Clausen

Schauspielerin, Regisseurin


Anne Clausen ist 1978 in den Niederlanden geboren und aufgewachsen. An der Universität Leipzig studierte sie bis zur Zwischenprüfung Theaterwissenschaft und Journalistik, dann wandte sie sich dem Studium des Schauspiels an der Hochschule für Musik und Theater München/Theaterakademie August Everding zu. Es folgten Engagements u.a. in Osnabrück, Hof, Regensburg, Coburg, Bremen, Kiel und Innsbruck. Daneben wirkte sie in dem Kinospielfilm „Sophie Scholl – die letzten Tage“ mit, außerdem unter der Regie von Dieter Berner in dem TV-Film „Hund und Katz“ und in der TV-Serie „Küstenwache“. 2010 nahm Anne Clausen ihre Tätigkeit als Schauspieldozentin auf (Akademie der Künste Regensburg, Schauspielschule Innsbruck). Seit dieser Zeit arbeitet sie außerdem als Autorin; im Litag-Theaterverlag ist der Text zu ihrer one-woman-show „Dirnenlied“ erschienen, außerdem das Jugendstück „Hettie doch“, das beim Coburger Forum für junge Autoren ausgezeichnet wurde, und „Echt arm“, das am Theater Kiel zur Uraufführung gelangte. In Koproduktion mit dem Liedermacher Donikkl schrieb Anne Clausen das Kinder-Musical „Energie!“. Mit einer Gruppe internationaler Jugendlicher entwickelte sie am Innsbrucker Jugendzentrum z6 eine eigene Fassung von Shakespeares „Romeo und Julia“. In Tirol war Anne Clausen zuletzt am Tiroler Landestheater in „Oliver!“, am Theater in Container in der Rolle der Antonia „Offene Zweierbeziehung“ und am Kellertheater Innsbruck in „Die Wahrheit“ zu sehen.