Unwiderstehlich 2014

von Fabrice Roger-Lacan

Eine Stadt im Jetzt.

Ein Rechtsanwalt und eine Buchverlegerin versuchen den Versuchungen zu widerstehen, die sich aus ein wenig Routine in ihrer Beziehung und durch die offensichtlich unwiderstehliche Annäherung eines Dritten in irischem Shettlandpulli ergeben.
Ein hypermodernes Paar, dem nichts abzugehen scheint. Bis auf eines: die Sicherheit aneinander. In der Welt, in der beide leben, in der auch fast alles irgendwie möglich scheint, aber nichts mit absoluter Sicherheit gefunden oder behauptet werden kann, verlangt jeder vom Partner mehr, als dieser verträgt.

Die Liebe wird zum Eckstein, zum Prüfstein, der alles zu halten, jedes zu ertragen hat. Und so wird auch ihre Forderung an den jeweils anderen zum Glaubensgrundsatz:
Wenn du mir, auf den ich alles gesetzt habe, nicht deine absolute ewige und unabänderliche Liebe zeigst, so sterbe ich.
Also gib mir die letzte Wahrheit Deiner Liebe, sonst bin ich ein Nichts.

Ein intelligentes, vielschichtiges Theaterstück über den Wunsch nach Liebe, die Angst vor dem Verlust und die Wahrheit dazwischen.

Regie: Bernhard James Lang
Besetzung: Ines Stockner, Martin Strele
Produktion: Theater im Container
Aufführungsrechte: theater-verlag-desch, München

Premiere: 21.März 2014
weitere Termine:
29. März 2014
3./4./5./6./10./11./12./13. April 2014

head_unwider